Menü Schließen

Schlagwort: zu Hause

#01 Gesunder Einstieg

Gute Vorsätze für das neue Jahr zu setzen ist ja immer gut und schön, wenn sie auch konsequent umgesetzt werden. Ein sehr beliebter Vorsatz für den Start in ein neues Jahr ist die erhöhte Aufmerksamkeit für eine gesunde Lebensweise, insbesondere für eine bewusste und gesunde Ernährung.

Über Vorsätze und deren Umsetzung

Vorsätze habe auch ich in den vergangenen Jahren immer wieder viele gefasst und doch sind viele an der konsequenten Umsetzung gescheitert. Meist scheiterte mein Erfolg an zu vielen gesteckten Zielen oder an zu wenig konkret formulierten Zielen, selbst wenn ich sie niedergeschrieben hatte. Für dieses Jahr starte ich deshalb den Versuch, das neue Jahr ohne festgelegte Vorsätze bzw. Ziele anzugehen, obschon ich im Kopf ein bisschen etwas zurecht gelegt habe.

Dennoch kann ich sagen, dass einige vergangene Vorsätze auch positiven Ausgang hatten. Gesunde Ernährung zählt glücklicherweise zu den nicht-gescheiterten Vorsätzen. Im vergangenen Jahr haben wir alle gemeinsam an guter Ernährung gearbeitet und darauf geachtet möglichst viele frisch zubereitete Speisen zu essen. Auch wenn es bei den Kindern sehr oft Phasen gibt, die damit einhergehen, dass nur sehr wählerisch der Teller und schließlich auch der Bauch gefüllt wird, sind doch fruchtige Zwischenmahlzeiten jederzeit beliebt. Da legen sie auch gerne selbst Hand an, um sie zuzubereiten.

Insbesondere die Vorweihnachtszeit, in der es Clementinen und Mandarinen in Hülle und Fülle gibt, regt unsern Großen und unsere Kleine an, die Schale von den orangenen Früchten abzupellen. Die einzelnen Stücke der Früchte werden voneinander getrennt und brüderlich und schwesterlich geteilt. Und schließlich im Nu verputzt. Selbst zubereitetes Essen ist doch das Beste und über die Zutaten weiß man dann auch bestens bescheid. So klappt dann auch gesunde Ernährung für wählerische Kinder.

UNd doch ein/zwei/… Vorsätze

2017 habe ich, wie bereits auch 2016 und 2011, ein fotografisches Projekt verfolgt, das für jede Woche des Jahres ein Foto hervorgebracht hat. Für 2017 sind die Bilder gemacht, aber seit der 39. Kalenderwoche noch nicht veröffentlicht – soviel zur erfolgreichen Umsetzung gesteckter Ziele. Die Veröffentlichung werde ich in den kommenden Wochen Stück für Stück nachholen.

Für die vergangenen Jahresprojekte hatte ich mich auf eine feste Brennweite von 50mm beschränkt. Auch in diesem Jahr soll es Woche für Woche ein neues Foto geben, das sich aber nicht nur auf eine Brennweite beschränkt. Ich lasse mir die Wahl, diese Einschränkung aufzuheben und erhoffe mir damit kreativen Freiraum.

Das nachfolgende Foto des gesunden Einstiegs in das Jahr 2018 ist im Rahmen meines neuen Projekts 52 | 2018 in der Kalenderwoche 01 entstanden.

#01 Gesunder Einstieg

#33 Apfelbaum

Mitte August wachsen und reifen die Früchte in unserem eigenen Garten heran. Zumindest die wenigen, die wir dort so wachsen lassen. An Bäumchen und kleinen Staudengewächsen.

Tomaten haben wir bereits seit Juli an unserer kleinen Staude, die die Kinder in diesem Jahr erst von Oma und Opa geschenkt bekommen haben, ernten können. Im letzten Jahr haben wir ein kleines Apfelbäumchen in einem bekannten Discounter gekauft. Bereits im letzten Jahr durften wir von 3 leckeren kleinen Äpfeln kosten.

In diesem Jahr bescherte der Frühling dem Bäumchen locker über hundert wunderschöne weiße Blüten. Nach den späten Frostattacken blieb nur noch ein Bruchteil davon übrig. Doch bald entwickelten sich aus den übriggebliebenen Blüten die ersten Äpfel, die stetig bis in den Sommer hinein weiterwuchsen und weiterwuchsen.

Nun hängen an dem kleinen zierlichen Apfelbäumchen 14 Früchte, die schon eine ganz stattliche Größe haben und bestimmt noch etwa einen Monat weiterwachsen, bis sie erntereif sind und von uns verköstigt werden können. Wir freuen uns schon darauf. Besonders die Kinder stehen sehr oft am Bäumchen, bestaunen die Äpfel und wollen sie abpflücken. Doch sie hängen noch zu fest an den Zweigen des Baums. Voller Aufregung fragen die Kinder, wann wir denn endlich die Äpfel ernten können. Wir müssen sie jedes Mal noch ein wenig vertrösten. Es bleibt also für uns alle spannend.

Das nachfolgende Foto der eigenen Äpfel am Discounter-Bäumchen ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 33 entstanden.

#33 Apfelbaum

SaveSave

© 2018 Jo-Hu.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.