Menü Schließen

Schlagwort: SchwarzWeiss (Seite 2 von 3)

#32 Teverener Heide

Die Teverener Heide bietet viele geführte Wanderwege, die man nutzen kann, um die Heide, die Moore, die Wälder und die Seen sowie die darin vorkommenden Tiere und Pflanzen zu erkunden und zu beobachten.

Das nachfolgende Foto aus der Teverener Heide ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 32 während einer kleinen Wanderung zum Kiefernsee entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier. Weitere Bilder aus der Teverener Heide finden sich hier und mehr Informationen zur Heidelandschaft erhält man hier.

#32 Teverener Heide

#21 Wasserturm

Wassertürme zählen in der Region Heinsberg mitunter zu den landschaftlich markantesten Punkten. Daneben sind Hochspannungsmasten, Windräder und Kirchtürme der flachen Landschaft erhaben.

Der Wasserturm Oberbruch, an der Gangelter Straße nördlich von Hülhoven, gehört zu dem Wassergewinnungs- und Lagernetzwerk der Stadtwerke Heinsberg und verfügt zusammen mit den Wasserwerken Kirchhoven und Heinsberg über eine Lagerkapazität von 4700 m³. Das Wasser zur Versorgung der Endverbraucher wird aus 8 Brunnen entnommen, die Tiefen zwischen 65 und 95 Metern erreichen. Weitere Informationen hierzu halten die Internetseiten der Stadtwerke Heinsberg bereit.

Das nachfolgende Bild des Wasserturms Oberbruch ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 21 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#21 Wasserturm

#20 Rutsche

Spielplätze sind derzeit bei uns hoch im Kurs. Dort verbringen wir einige Zeit und genießen das reichhaltige Angebot an Spielgeräten und Sand.

Sowohl der Große als auch die Kleine lieben es zu schaukeln, zu wippen, zu rutschen und im Sand zu spielen. Besonders bei gutem Wetter steigt die Laune auf ein sehr hohes Niveau. Schade ist dabei, dass hier im kleinen Ortsring Eschweiler-Grebben-Hülhoven nur selten andere Kinder auf den Spielplätzen unterwegs sind.

Nichtsdestotrotz will die Kleine immer mitmischen und feuert den Großen beim Rutschen kräftig an. Sie freut sich wie ein Bär über ein Honig-geladenes Bienennest, wenn der Große an ihr auf der Rutsche vorbeisaust.

Das nachfolgende Bild ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 20 auf dem Spielplatz an der alten Schule in Eschweiler-Grebben-Hülhoven entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#20 Rutsche

Als kleinen Bonus gibt es für diese Woche einige fotografische Aufnahmen, die der Große während des letzten Spielplatzbesuchs selbst mit der großen Kamera aufgenommen hat. Die Bilder sind vom Ausschnitt unverändert. Lediglich Farben, Kontraste und Schärfe habe ich angepasst. Der Große zeigt derzeit ein vermehrtes Interesse an der Fotografie. Zu diesem Zwecke werde ich wohl meine alte Einsteiger-Spiegelreflexkamera nochmals zum Leben erwecken. Diese ist für Kinderhände zwar immer noch etwas zu groß, aber lange nicht so groß und schwer wie meine Vollformatspiegelreflex. Weitere Aufnahmen vom Großen werden also sicher folgen.

Kreuz im Sand

Schuhe im Sand

Baum

Traktor

Rutschig

#19 Schloss Augustusburg

Ein Besuch in Brühl führte uns am Pfingstwochenende mit alten Freunden zusammen zu den dortigen Schlossanlagen.

Als Meisterwerk des Rokoko wurden das Schloss und die Parkanlagen 1984 in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes der Menschheit aufgenommen und werden im Besitz des Landes Nordrhein-Westfalen als Museum für die Öffentlichkeit geführt.

Das nachfolgende Bild des Schloss Augustusburg ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 19 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#19 Schloss Augustusburg

#17 Gemüse, Obst, Milch, Brot und Kreide…

…sind schon fast genug, um einen Menschen glücklich zu machen. Wenn es dazu auch noch Kreide und eine Tafel gibt, dann werden insbesondere auch die Kleinen unter uns glücklich. Im Evergreenz im CenterParcs Het Heijderbos wird dies den Großen und Kleinen geboten.

Das letzte Wochenende, das noch nicht so sehr Sonnen-verwöhnt war wie das laufende bzw. bevorstehende Christi-Himmelfahrt-Vater-Muttertag-Wochenende, haben wir im niederländischen Het Heijderbos an der Grenze zu Deutschland verbracht. Mitten im Wald haben wir Wasser- und Dschungelwelten erlebt und das reichliche und köstliche All-You-Can-Eat-Buffet von Evergreenz genossen – für einen Kurzurlaub eine feine Sache.

Auch für die kleinen Gäste wird genügend geboten. Neben Besuchen im AquaMundo und im JungleDome haben morgendlichen Enten- und Gänsebesuch auf der Ferienhausterrasse, Sandspielplätze, Trampoline und ein Ausflug zum nahen Pony- und Pferdehof für Abwechslung gesorgt. Im Innenbereich ließen wir es uns beim Essen gut gehen und konnten auch mit den Kindern sehr entspannt essen, da sie sich an der Tafelwand mit Kreide auslassen konnten und Gemüse, Obst, Milch und Brote arrangieren konnten.

Das folgende Bild ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 17 während unseres Aufenthalts im Evergreenz im CenterParcs Het Heijderbos entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#17 Gemüse, Obst und Kreide

#10 Selfkantdom

Wer Heinsberg, die Kreisstadt des westlichsten Kreises der Bundesrepublik, schon einmal besucht hat, wird ebenso den Selfkantdom bemerkt haben.

Der Selfkantdom, eigentlich Sankt Gangolf genannt, sticht bereits aus größerer Entfernung aus der sonst recht flachen Landschaft des Kreises Heinsberg hervor. Aus ziemlich jeder Richtung kommend sieht man ihn auf dem Kirchberg als Wahrzeichen der Heinsberger Silhouette stehen. Im 15. Jahrhundert in Form einer gotischen Pfarrkirche erbaut bildeten seine Grundmauern einen Teil der Motte, die auf dem Kirchberg und Burgberg im Mittelalter errichtet wurde.

In der Woche 10 des Kalenderjahres 2016 wurde die Sankt Gangolf Pfarrkirche zum Thema für mein Projekt 50 + 2 | 2016.

#10 Selfkantdom

© 2017 Jo-Hu.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.