Menü Schließen

Schlagwort: Herbst (Seite 1 von 2)

#45 Sankt Martin

Sankt Martin, Sankt Martin, Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind. Sein Ross das trug ihn fort geschwind. Sankt Martin ritt mit leichtem Mut. Sein Mantel deckt ihn warm und gut! 

So die erste Strophe des musikalischen Klassikers zum Feste des heiligen Sankt Martins Anfang November. Wer hier nicht lautstark mitsingen kann, ist bei diesem Festritus nur zum Annehmen der milden Gaben dabei. Kinder ziehen mit ihren Fackeln, auch Laternen genannt, durch die Straßen und Gassen und singen weitere Martinslieder. Kollege Weckmann – oder auch Weggemann – und das Martinsfeuer sind auch dabei. Wer es hat, nimmt beim Martinsumzug auch noch Pferd und Kapelle mit und für die Kinder die unterschwellige Botschaft des Teilens untereinander.

Das nachfolgende Foto der Martinskapelle vor dem Martinsfeuer ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 45 am Martinstag entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#45 Sankt Martin

#43 Windräder

Energie und Energieversorgung ist aus unserer technologisierten Gesellschaft und dem Landschaftsbild nicht mehr wegzudenken. Hochspannungsleitungen durchziehen die Landschaft und den Himmel. Windräder schmücken den Horizont als hochhinaufragende Säulen mit dreiblättrigen Rotoren.

Was den meisten aus Kindheitstagen vielleicht nur vom Urlaub an der See, z.B. der Nordsee, bekannt war, hat mittlerweile auch hier am Niederrhein Dimensionen angenommen, die man vor einigen Jahren noch nicht angenommen hatte. Windräder stehen auf vielen landwirtschaftlich genutzten Flächen und tragen erheblich zu unserer Stromversorgung bei. Sicherlich bietet diese Energieform den Vorteil erneuerbar zu sein und auf eine natürliche Ressource zurückgreifen zu können, die „immer“ da sein wird. Diskussionen, die bereits seit Jahren geführt werden, zeigen jedoch auch, dass es Nachteile gibt. So sind die Einflüsse auf Mensch und Tier bzgl. Geräusch-, Schwingungs- und Licht-Schattenspiel-Belastung nicht vollends geklärt. Klar ist, dass der Pfad weg von den fossilen Energieträgern sicherlich der Umweltschonendere ist.

Das nachfolgende Foto von Windrädern und Hochspannungsleitungen am Horizont ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 43 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#43 Windräder

#41 Herbstfrüchte

Der Herbst ist in vollem Gange und seine Früchte sind bereits vielfach gefallen. Kastanien, Eicheln, Haselnüsse rollen auf den Bürgersteigen und Straßen rum und werden zertreten oder platt gefahren.

Den Herbstfrüchten, die dem oben beschriebenen Schicksal entkommen können, blüht ein anderes – sie werden durchbohrt, aufgefädelt, zerstochen oder zusammengeklebt. Die Herbstbastelei mit den Herbstfrüchten beginnt in allen Haushalten, die bastelwütige Kleinkinder und Eltern beherbergen. Lustige Kastanientiere, fratzige Eichelmännchen und immens-lange Haselnussketten werden zusammengebastelt.

Das nachfolgende Foto noch unversehrter Herbstfrüchte ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 41 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#41 Herbstfrüchte

#47 Kuckhoffstraße

Auf dem alltäglichen Weg zur Arbeit läuft man an vielen Gebäuden, Straßen, Autos und anderen Dingen vorbei. Vieles davon beachtet man nicht weiter, da man es alltäglich sieht und meint es bereits zu kennen. Doch wenn man den alltäglichen Weg mit mehr Aufmerksamkeit betrachtet, so kann man Dinge neu entdecken.

Vom Bahnhof zum Arbeitsplatz gehe ich häufig die Kuckhoffstraße in Aachen entlang. Sie verbindet die Mauerstraße mit dem Karlsgraben. In den letzten zwei Wochen fiel mir mit dem Herunterfallen der verfärbten Blätter an den die Straße säumenden Bäumen die besondere Form der Verästelung auf. Die Äste der Bäume bilden nach oben hin eine Tropfenform aus, an deren breitesten Stelle sich die „Tropfen“ der einzelnen Bäume berühren und so den Eindruck erzeugen man würde durch einen Säulengang schreiten, der von den Zweigen überdeckt wird.

Obwohl ich diesen Weg schon sehr lange gehe, ist mir die besondere Form der Verästelung nie wirklich bewusst geworden. Mit der Kamera unterwegs lohnt es sich also auch im Alltag die Augen offen zu halten und selbst Bekanntes neu zu entdecken. Das funktioniert natürlich auch ohne Kamera.

#47 Kuckhoffstraße

#47 Kuckhoffstraße

Das Bild gehört zu meinem „Projekt 50 + 2“ und ist das Fotomotiv der Kalenderwoche #47. Es ist ebenfalls bei Flickr zu finden.

#44 Herbst

Auch der November hielt an seinem ersten Wochenende herrlichstes Herbstwetter bereit. Bei strahlendem Sonnenschein und blauem Himmel am Koblenzer Rhein waren die leuchtenden Farben der übriggebliebenen Blätter an den Bäumen zu bewundern.

Woche 44 aus meinem „Projekt 50 + 2“ ist wieder geprägt von buntem Herbstlaub.

#44 Autumn

#44 Autumn

autumn leaves

autumn leaves

#43 Wildpark Gangelt

Am letzten Oktoberwochenende bot sich das perfekte Herbstwetter an, um einen kleinen Ausflug zum Wildpark Gangelt zu unternehmen.

Woche 43 aus meinem „Projekt 50 + 2“ zeigt ein Foto aus dem Gehege der Rothirsche vor farbenfrohem Blätterwald.

#43 Wildlife Park

#43 Wildlife Park

© 2017 Jo-Hu.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.