Menü Schließen

Schlagwort: Ausflug (Seite 1 von 3)

#12 Feierabend im Gehege

Mit einer Jahreskarte vom Wildpark Gangelt ist ein Sonntagsausflug leicht geplant. Schönes Wetter, Natur, Tiere und ein Spielplatz zogen am Sonntag viele Besucher in den hiesigen Wildpark.

Auch wir sind erneut dort gewesen. Wir sind gemütlich in den Sonntag mit einem späten Frühstück gestartet und haben uns dann langsam zur späten Vormittagszeit ins Auto gesetzt, um nach Gangelt in den Wildpark zu fahren. Dort fanden wir einen Parkplatz in direkter Nähe zum Eingang. Trotz des guten Wetters waren die ersten Besucher schon wieder auf dem Weg den Wildpark zu verlassen – unser Glück. Nichtsdestotrotz war es auf den Wegen des Wildparks gut gefüllt und auch der Spielplatz und die Eisbude waren gut besucht.

Unser Besuch weitete sich bis zum frühen Abend aus. Sowohl den Kindern, wie auch den Tieren, merkten wir an, dass so langsam Feierabendstimmung einzog. Die Tiere brauchten nach einem gut besuchten Wildparktag nun erstmal ihre Ruhe. Nur noch wenige Tiere kamen bis zum Zaun, um sich ihre Futterration abzuholen. Die meisten hatten sich zum Ausruhen bereits in den Schatten gelegt und genossen die langsam einkehrende Ruhe. Auch wir machten uns auf den Heimweg, um auf unserer sonnigen Terrasse den am Vormittag zubereiteten Apfelkuchen zu genießen und den Tag ruhig im Garten ausklingen zu lassen.

Das nachfolgende Foto des Damwilds im Wildpark Gangelt ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 12 entstanden.

#12 Feierabend im Gehege

#09 Brückenkopf

Vor rund 19 Jahren fand in der Stadt Jülich die Landesgartenschau (LaGa) statt. Ja genau, vor 19 Jahren, in Worten Neunzehn. Wahnsinn! Wie schnell doch die Zeit vergeht. Ein Überbleibsel der Landesgartenschau ist der sogenannte Brückenkopf-Park, der auch vor der LaGa bereits einen Freizeitcharakter hatte.

Nun lässt sich dort nicht nur in einem kleinen Zoo, sondern auch auf einem weit reichenden Parkgelände, Zeit verbringen und mit vielen verschiedenen Aktivitäten füllen. Das ehemalige LaGa-Gelände lädt dazu ein aktiv zu werden. So werden beispielsweise ein Beachvolleyballfeld, ein Kletterturm, ein Fitnessgarten, ein Hochseilgarten und Minigolf für die älteren Besucher geboten. Auf den zahlreichen und großen Spielplätzen finden sich Matschgelegenheiten, eine Riesenrutsche, ein Floßteich und vieles mehr für die kleinen Gäste.

Neben den Aktivitäten für den Körper lässt sich im Brückenkopf-Park auch der Geist mit Natur und Kultur bereichern. Naturlandschaften und Themengärten mit Kunstwerken verschiedenster Art stehen im Kontrast zu der Napoleonischen Brückenkopf-Anlage. Die Anlage diente Anfang des 19. Jahrhunderts als Festung zur Sicherung des westlichen Teils der Stadt Jülich. Führungen durch die alten Gewölbe und auch die oberirdischen Anlagen bieten einen guten Einblick in die Wehranlagen der historischen Festungsstadt Jülich aus napoleonischer Zeit.

Das nachfolgende Foto des Apfelbaum-Quadrats als ein Themengarten auf dem ehemaligen LaGa-Gelände ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 09 entstanden.

#09 Brückenkopf-Park – Apfelbaum-Quadrat

#03 In die Höhe

Ein weiterer Besuch in Düsseldorf führte uns Anfang dieser Woche wieder ans Rheinufer, wo wir in den winterlichen Dämmerungsstunden entlangschlenderten.

Wenn man der Rheinpromenade von der Rheinkniebrücke flussaufwärts folgt, kommt man kurzerhand an einem aus der umgebenden Architektur herausragenden Gebäude vorbei. Zwischen zwei alten Ministeriumsgebäuden mit Tuffstein-Fassade und Walmdach ragt das Mannesmann-Gebäude als Hochhaus im Stil der Nachkriegsmoderne gute 90 Meter in die Höhe. In dem 22-geschossigen Bürogebäude, das 1958 fertiggestellt wurde und als eines der ersten modernen Hochhäuser Deutschlands gilt, ist nun nicht mehr Mannesmann bzw. Vodafone zu Hause, sondern das Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Nutzung der Stahlskelettkonstruktion fügt sich als in die Umgebung ein.

Das nachfolgende Foto des Mannesmann-Hochhauses ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 03 entstanden.

#03 In die Höhe

#02 Rheinischer Sonnentag

Der Winter hat nun auch endlich den Niederrhein erwischt. Erster Schnee ist in dieser Woche gefallen, zwar wie immer schnell wieder weggetaut, aber dennoch deuten die Temperaturen auf Winter hin und so muss man sich auch entsprechend kleiden.

Bei Temperaturen um den Nullpunkt verbrachte ich mit dem Sohnemann einen Tag in Düsseldorf. Verantwortlich dafür waren die Ohren unserer Kinder, die uns im letzten Jahr bereits sehr häufig an das Universitätsklinikum Düsseldorf geführt haben. Dies reißt wohl auch in diesem Jahr nicht ab. Der Sohnemann hat schon bei einem der letzten Besuche in Düsseldorf klar ausgedrückt, dass er gerne einmal Straßenbahn fahren und den Rhein aus der Nähe anschauen möchte. Diesen Wunsch konnte und wollte ich ihm in dieser Woche nicht ausschlagen.

So sind wir mit der Straßenbahn vom Uniklinikum Richtung Rhein aufgebrochen. Und haben mit der U76 über die Oberkasseler Brücke den Rhein überquert und sind im Anschluss über die Brücke zu Fuß zurück Richtung Tonhalle gestiefelt. Bei strahlendem Sonnenschein und klarer Luft hatten wir einen tollen Blick über die Rheinwiesen rüber zur Rheinkniebrücke und zum Rheinturm. Der Große hatte Spaß an Straßenbahn, U-Bahn, den Schiffen und am Rhein, selbst bei den niedrigen Temperaturen.

Das nachfolgende Foto der Düsseldorfer Rheinlandschaft ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 02 entstanden.

#02 Rheinischer Sonnentag

#44 Toverland

Allerheiligen haben wir genutzt, um einen Ausflug mit Freunden ins Toverland zu machen. Gerade mit kleinen Kindern und Erwachsenen einen Besuch wert.

Das Toverland ist ein Freizeitpark in der Nähe von Sevenum (Niederlande) zwischen Venlo und Eindhoven und bietet Attraktionen für Jung und Alt. Besonders reizvoll ist, dass es zwei große Hallen gibt, die genügend Fahrgeschäfte und andere Beschäftigungsmöglichkeiten im Trockenen bieten. So ist man nicht zwingend auf schönstes Sonnenscheinwetter angewiesen. Für die ganz Kleinen werden verschiedene Spielplätze und Karussells angeboten. Und für die etwas größeren Kleinen auch etwas aufregendere Fahrgeschäfte, wie eine Wildwasserbahn, Bobbahn oder eine kleine Indoor-Achterbahn.

Für die ganz großen Kleinen steht dann unter anderem die legendäre, höchste, längste und schnellste Holzachterbahn der Benelux-Länder auf dem Programm. Nach einer anderthalbminütigen Fahrt hat man 35 Höhenmeter, eine Strecke von 1077 Metern und Geschwindigkeiten bis zu 90 Stundenkilometern erlebt. Wer das nicht mag, genießt derweil einfach einen Kaffee oder Espresso an dem benachbarten Kiosk.

Das nachfolgende Foto der hölzernen Achterbahn im Toverland (NL) ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 44 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#44 Toverland

#40 Kleiner Panda im GaiaZOO

Der kleine Panda, auch roter Panda genannt, ist auf den ersten Blick eher eine Mischung aus rotem Fuchs und wuscheligem Waschbär als ein Pandabär.

Nichtsdestotrotz ein kleines possierliches Tierchen, das es wert ist im GaiaZOO (Kerkrade, Niederlande) beobachtet zu werden. Für diesen Zoo haben wir uns nun zum zweiten Mal Jahreskarten gekauft, da er vielfältige naturnahe Gehege in verschiedenen Landschafts- und Klimazonen bietet – ähnlich zur ZOOM Erlebniswelt in Gelsenkirchen, aber eben nicht so groß und für uns wesentlich erreichbarer. Dort haben auch die Kinder genügend Möglichkeiten sich auszutoben. Es gibt zwei Spielplätze und einen Abenteuerpfad über hölzerene Stege, Brücken und Hütten durch den Wald. Neben einem „Bauernhof“ mit heimischen Tieren gibt es etliche Tiere vom Afrikanischen Wildhund über Bergzebras bis hin zum Zwergflusspferd. Besonderes Highlight im GaiaZOO sind die Giraffen und die Affen, die man von verschiedenen Positionen beobachten kann.

Das nachfolgende Foto des kleinen Pandas im GaiaZOO ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 40 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#40 Kleiner Panda im GaiaZOO

© 2017 Jo-Hu.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.