Menü Schließen

Autor: Jochen (Seite 1 von 33)

Backen #11 Bienenstich

#11 Bienenstich

Dieses Foto ist im Rahmen meines Projekts 52 | 2017 | Backen und Foto in der Kalenderwoche 11 entstanden.

#11 Kindheitserinnerung

Ein Besuch bei der Uroma, also meiner Oma, dem einzigen Großelternteil, das ich noch habe, lässt Kindheitserinnerungen wieder präsenter werden. Außerdem zeigt es mir wie sehr die Zeit verfliegt.

Die eigenen Kinder werden so schnell größer und entwickeln sich in einem Tempo, das nicht aufzuhalten ist. Gut so! Aber für mich bedeutet es, dass jeder Moment mit meinen Liebsten genossen und der ein oder andere auch fotografisch festgehalten werden sollte. Besonders Kindheitserinnerungen sind bedeutend stärker, wenn es ein Foto dazu gibt. Denn aus jungen Jahren können wir selten eine direkte Erinnerung an einen Moment ableiten. Erst durch ein Foto wird uns Erlebtes wieder in Erinnerung gerufen.

Das nachfolgende Foto unserer Tochter als Kindheitserinnerung ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 11 entstanden.

#11 Kindheitserinnerungen

Backen #10 Schokoladenkuchen

#10 Schokoladenkuchen

Dieses Foto ist im Rahmen meines Projekts 52 | 2017 | Backen und Foto in der Kalenderwoche 10 entstanden.

#10 Frühlingssonnen-Mathematik

In der kindlichen Entwicklung entwickeln sich mit der Zeit immer mehr Fähigkeiten und Interessen. Zuerst ist es toll nach Gegenständen greifen zu können, sie anzufassen und zu spüren, zuschmecken und zuriechen, was und wie das ist. Dann haben die Kleinen den Drang, diese Gegenstände in Becher, Schüsseln, Kisten oder Beutel reinzulegen oder reinzuwerfen und natürlich auch wieder aus diesen auszuräumen.

Mit der Zeit entwickelt sich dann ein Verständnis für die Mengenlehre. Also wie viele Gegenstände habe ich vor mir. Unser Großer wird jetzt bald 4 Jahre alt und konnte schon recht früh bis 10 zählen. Den genauen Zeitpunkt, ab wann er dies konnte, kann ich leider nicht mehr festlegen.

Seit geraumer Zeit werden Mengen und Zahlen für ihn immer präsenter und interessanter. Er verspürt einen inneren Drang alles zu zählen, was ihm im Alltag begegnet. Dabei spielt es keine Rolle, ob das die Anzahl an Personen ist, die gerade am Tisch sitzen, oder die Anzahl an Trauben, die er zum Verzehr vor sich liegen hat, oder eben die Anzahl an Gegenständen, die ihm sonst im Alltag begegnen. Diese Woche hat er sich intensiv mit den Wäscheklammern beschäftigt. Diese wurden nach Farbe sortiert und dann akribisch gezählt und aufgeteilt.

Das nachfolgende Foto des Auszählens von Wäscheklammern in der Frühlingssonne unseres Wohnzimmers ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 10 entstanden.

#10 Frühlingssonnenmathematik – 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, …

Backen #09 Kanonenfutter

#09 Kanonenfutter

Dieses Foto ist im Rahmen meines Projekts 52 | 2017 | Backen und Foto in der Kalenderwoche 09 entstanden.

#09 Brückenkopf

Vor rund 19 Jahren fand in der Stadt Jülich die Landesgartenschau (LaGa) statt. Ja genau, vor 19 Jahren, in Worten Neunzehn. Wahnsinn! Wie schnell doch die Zeit vergeht. Ein Überbleibsel der Landesgartenschau ist der sogenannte Brückenkopf-Park, der auch vor der LaGa bereits einen Freizeitcharakter hatte.

Nun lässt sich dort nicht nur in einem kleinen Zoo, sondern auch auf einem weit reichenden Parkgelände, Zeit verbringen und mit vielen verschiedenen Aktivitäten füllen. Das ehemalige LaGa-Gelände lädt dazu ein aktiv zu werden. So werden beispielsweise ein Beachvolleyballfeld, ein Kletterturm, ein Fitnessgarten, ein Hochseilgarten und Minigolf für die älteren Besucher geboten. Auf den zahlreichen und großen Spielplätzen finden sich Matschgelegenheiten, eine Riesenrutsche, ein Floßteich und vieles mehr für die kleinen Gäste.

Neben den Aktivitäten für den Körper lässt sich im Brückenkopf-Park auch der Geist mit Natur und Kultur bereichern. Naturlandschaften und Themengärten mit Kunstwerken verschiedenster Art stehen im Kontrast zu der Napoleonischen Brückenkopf-Anlage. Die Anlage diente Anfang des 19. Jahrhunderts als Festung zur Sicherung des westlichen Teils der Stadt Jülich. Führungen durch die alten Gewölbe und auch die oberirdischen Anlagen bieten einen guten Einblick in die Wehranlagen der historischen Festungsstadt Jülich aus napoleonischer Zeit.

Das nachfolgende Foto des Apfelbaum-Quadrats als ein Themengarten auf dem ehemaligen LaGa-Gelände ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 09 entstanden.

#09 Brückenkopf-Park – Apfelbaum-Quadrat

© 2017 Jo-Hu.de. Alle Rechte vorbehalten.

Thema von Anders Norén.