Das Dach und auch teilweise der ganze Turm des Selfkantdoms in Heinsberg ist weit sichtbar. Dies ist insbesondere auch der Lage auf dem Kirchberg geschuldet.

Durchblick Gangolf

Bereits im März 2016 war der Selfkantdom (eigentlich Gangolfuskirche) Motiv für mein Projekt 50 + 2 | 2016 und er sollte es auch in diesem Jahr werden. Anlässlich des 500-jährigen Luther-Jubiläums wurde in der Stadt Heinsberg am vergangenen Wochenende das Luther-Festival rund um und auf dem Kirchberg und Burgberg veranstaltet. Neben vielen Veranstaltungen von donnerstags bis samstags war sonntags ein Familientag organisiert. Viele kleine Attraktionen und Erlebnisse zum Ansehen und Mitmachen wurden insbesondere für die jüngeren Gäste angeboten, darunter beispielsweise Schminken, Karussell, Schnitzen, Bogenschießen und vieles mehr.

Turmdach Gangolf

Für die großen Gäste war sicherlich das Highlight den Turm des im 15. Jahrhunderts fertiggestellten Selfkantdoms besteigen zu können. Dies ließen auch wir uns nicht nehmen und sind wie viele andere die etlichen Stufen bis zum Fuß des pyramidalen Turmhelms hochgestiegen, um von dort den Blick über das platte Heinsberger Umland schweifen zu lassen. Der flache Charakter der Heinsberger Landschaft, wie bereits hier und hier erwähnt, ließ sich dort oben noch deutlicher erkennen. Das leicht diesige, warme Wetter am Sonntag erlaubte keinen unendlich weiten Blick. Die Windräder, die auch schon Motiv hier und hier waren, fielen jedoch direkt ins Auge. Die Erweiterung der erneuerbaren Energien in Form von Windkraftanlagen sind im Kreis Heinsberg aus dem Landschaftsbild nicht mehr weg zu denken.

Lago Heinsberg

Das nachfolgende Foto mit Blick auf die Windräder im Selfkant ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 24 entstanden.

#24 Heinsberg von oben

RTWs auf dem Luther-Festival