Der Winter hat nun auch endlich den Niederrhein erwischt. Erster Schnee ist in dieser Woche gefallen, zwar wie immer schnell wieder weggetaut, aber dennoch deuten die Temperaturen auf Winter hin und so muss man sich auch entsprechend kleiden.

Bei Temperaturen um den Nullpunkt verbrachte ich mit dem Sohnemann einen Tag in Düsseldorf. Verantwortlich dafür waren die Ohren unserer Kinder, die uns im letzten Jahr bereits sehr häufig an das Universitätsklinikum Düsseldorf geführt haben. Dies reißt wohl auch in diesem Jahr nicht ab. Der Sohnemann hat schon bei einem der letzten Besuche in Düsseldorf klar ausgedrückt, dass er gerne einmal Straßenbahn fahren und den Rhein aus der Nähe anschauen möchte. Diesen Wunsch konnte und wollte ich ihm in dieser Woche nicht ausschlagen.

So sind wir mit der Straßenbahn vom Uniklinikum Richtung Rhein aufgebrochen. Und haben mit der U76 über die Oberkasseler Brücke den Rhein überquert und sind im Anschluss über die Brücke zu Fuß zurück Richtung Tonhalle gestiefelt. Bei strahlendem Sonnenschein und klarer Luft hatten wir einen tollen Blick über die Rheinwiesen rüber zur Rheinkniebrücke und zum Rheinturm. Der Große hatte Spaß an Straßenbahn, U-Bahn, den Schiffen und am Rhein, selbst bei den niedrigen Temperaturen.

Das nachfolgende Foto der Düsseldorfer Rheinlandschaft ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2017 in der Kalenderwoche 02 entstanden.

#02 Rheinischer Sonnentag