#24 Strandkorb

Von Sonntag bis Sonntag ins Wangerland. Wie im Februar machten wir uns in diesem Juni für eine Woche auf zur Nordsee, um vor Beginn der Sommerhochsaison die ruhigen Strände und Ausflugsorte im Wangerland zu besuchen.

Der Urlaub führte uns nach Horumersiel, dem Ort, an dem wir schon den ein oder anderen Urlaub verbracht haben. Hier kennt man sich. Hier hat man nicht den Drang alle Gegebenheiten zunächst einmal zu erkunden. Ganz ohne gezwungenen Erkundungs- und Ausflugsstress kann man beginnen zu entspannen. Der Urlaub startete am Sonntag der Kalenderwoche 24 mit einem frühabendlichen Spaziergang ans und am Meer bzw. Watt. Die Sonne stand schon relativ tief. Die Wolken verdeckten nur wenige Teile des blauen Abendhimmels und die Temperaturen waren recht angenehm. Der Duft des Watts lag in der Luft und stieg uns in die Nasen.

Aber besonders die Lichtstimmung und das gute Wetter an diesem Abend sorgten für Vorfreude auf die Woche an der Nordsee. Leider sollte das Wetter innerhalb des Urlaubs nicht so gut mitspielen wie erhofft. Abgesehen von den Temperaturen und dem schnittigen Wind hatten wir während des Urlaubs im Februar an der Nordsee deutlich mehr Sonnenschein und weniger Niederschläge. Nichtsdestotrotz gibt es im Wangerland genügend andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, auch bei verregnetem Wetter.

Den Beginn unseres Urlaubs dokumentiert das nachfolgende Foto, das im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 24 entstanden ist. Dieses und die anderen beiden Fotos fangen die warme Lichtstimmung am Strand von Horumersiel inmitten der leeren Strandkörbe ein. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu meinem Jahresprojekt findet ihr hier.

#24 Strandkorb
Strandkorb 467
Strandkorb 407

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.