Nach unvorhergesehenem, verlängertem Aufenthalt in Spanien sind wir pünktlich zu Ostern zurückgekehrt in das sonnige Deutschland und haben den spanischen Wetterwechsel von Sonne zu Regen hinter uns gelassen.

Den letzten Tag mit Feldarbeit haben wir am Samstag, den 16. April, mit Georadar, Geoelektrik und Scarpeinmessung bestritten. Der Sonntag sollte als Erholung dienen, bescherte uns aber leider eine kleine, aber wirksame Panne am Auto, so dass sich unsere Rückfahrt um zwei Tage verschob.

Diese zwei Tage nutzten wir, um die spektakuläre Landschaft und die Ostertradition Südspaniens zu erkunden. Die Schlucht von Los Cahorros, Semana Santa in Padul, Meeresfrüchte in La Isleta und Granate aus dem Vulkan bei Nijar standen auf dem Programm.

Die folgenden Bilder sind dabei entstanden. Das letzte Bild „#16 Meer“ gehört zu meinem „Projekt 50 + 2„.

Scarp in El Puntal

Geoelektrik im Norden von Padul

Rio Monachil

Los Cahorros

Semana Santa - spanische Karwoche

MeeresfrüŸchte auf Spanisch

La Isleta del Moro

#16 Meer