Coffee Splash – Teil 2

Auf mehrfachen Wunsch veröffentliche ich ein paar weitere Bilder aus der Reihe „Coffee Splash„. Um den richtigen Moment für das eine Foto zu erwischen, braucht es eben ein paar Anläufe.

Ein paar kurze Worte zur Durchführung: Die Kaffeetasse habe ich mit reichlich Kaffee gefüllt – bis knapp unter den Rand und mittig auf dem Couchtisch positioniert. Ich habe zwei Kekse neben die Tasse gelegt und von einem der Kekse ein Stück abgebrochen. Dieses Stück diente als Splash-Generator, indem ich es aus etwa einem Meter Höhe in die Tasse fallen ließ.

Zu den Kameraeinstellungen: Die Kamera stand frontal ausgerichtet auf einem Stativ und war auf Serienbildmodus, manuelle Blenden- und Zeitwahl (f/2.8 bei 1/200s) und auf ISO 100 eingestellt und mit einem Kabelfernauslöser ausgestattet. Rechts neben der Kamera habe ich mein Blitzkopfstativ mit einem weißen Durchlichtschirm positioniert und den externen Blitz auf eine Leistung von 1/8 eingestellt. Ausgelöst wurde der Blitz über Funkfernauslöser.

Um den richtigen Moment zu treffen, habe ich im Vorlauf, also bevor ich das Keksstück fallen ließ, ca. zwei Bilder im Serienmodus aufgenommen und zwei bis drei weitere nach dem Splash. Je nach angerichteter Kaffeeüberschwemmung musste ich das Chaos für weitere Versuche natürlich wieder beseitigen. Dazu habe ich eine Küchenrolle zur Verfügung gehalten. Die nebenliegenden Kekse musste ich nach ein/zwei Versuchen austauschen, da sie ihre spröde Konsistenz nach einer Kaffeedusche verloren hatten.

Bei weiteren Fragen, schreibt gerne einen Kommentar. Über ein kurzes Feedback, welches der Fotos euch am besten gefällt, würde ich mich auch freuen. Einfachheitshalber habe ich das Bild aus dem vorigen Beitrag mit dazugenommen.

#03 COFFEE SPLASH
#03 COFFEE SPLASH

COFFEE SPLASH - part 2
COFFEE SPLASH - part 2
COFFEE SPLASH - part 3
COFFEE SPLASH - part 3

COFFEE SPLASH - part 3 FAIL
COFFEE SPLASH - part 3 FAIL

3 Gedanken zu „Coffee Splash – Teil 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.