Griechenland schwarz & weiß

Während dem angekündigten zweiwöchigen Trip durch Griechenland habe ich viele Fotos geschossen, sowohl Geologische, Animalische, Kulturelle, als auch einfach nur nette Erinnerungen an die Reise. Wie versprochen folgen hier einige Eindrücke von der Reise.

Dass Griechenland von etlichen Georisiken betroffen ist, habe ich hier bereits in einem vorigen Beitrag geschildert. Die Wahrscheinlichkeit innerhalb von zwei Wochen Zeuge mindestens einer dieser vielfältigen Risiken zu werden, war also recht hoch. Leider (vielleicht auch zum Glück) sind wir weder von einem Erdbeben, einem Tsunami, einem Waldbrand, noch von einer großen Massenbewegung heimgesucht worden. Dennoch sind uns geologisch einige Überbleibsel solcher rezenter Georisiken begegnet.

Landschaftlich und kulturell boten sich genügend Möglichkeiten Fotos aufzunehmen. Hier folgen zunächst einige Bilder in Schwarzweiß. Weitere sind bereits hier zu finden und werden auch noch folgen.

MYKENE
MYKENE: Ausblick von den antiken Bauten über die weite Ebene von Mykene
meander
Mäander: mäandrierender Fluss im Tal unterhalb von Delphi

Die folgende Bildserie ist aus dem Versuch heraus entstanden, eine scheinbar lose Scholle eines Sandsteinblocks mittels Steinen zu Fall zu bringen. Leider ist der Versuch missglückt.

The GEO Warriors #01
The GEO Warriors #01
The GEO Warriors #02
The GEO Warriors #02
The GEO Warriors #03
The GEO Warriors #03
The GEO Warriors #04
The GEO Warriors #04
broken greenhouse
Altes Gewächshaus
lines in the sky
Rio–Antirrio Brücke
EXIT
EXIT

2 Gedanken zu „Griechenland schwarz & weiß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.