Galerie

Projekt 50 + 2 | 2016: Stand der Dinge

Weiterlesen

Bild

#32 Teverener Heide

Heidegras

Die Teverener Heide bietet viele geführte Wanderwege, die man nutzen kann, um die Heide, die Moore, die Wälder und die Seen sowie die darin vorkommenden Tiere und Pflanzen zu erkunden und zu beobachten.

Das nachfolgende Foto aus der Teverener Heide ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 32 während einer kleinen Wanderung zum Kiefernsee entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier. Weitere Bilder aus der Teverener Heide finden sich hier und mehr Informationen zur Heidelandschaft erhält man hier.

#32 Teverener Heide
#32 Teverener Heide
Bild

#31 Bullet Journal

BuJo Leuchtturm1917

Englische Begriffe gibt es viele, auch im Deutschen, insbesondere im heutigen digitalen Leben von Web X.0. Doch dieser englische Begriff entstammt vielmehr einer analogen Idee, dem App-Wahnsinn ein wenig zu entkommen.

Wem „Bullet Journal“ nichts sagt, dem sei soviel gesagt, dass es sich dabei um eine gewisse Art handelt, Notizbuch zu führen. Gut, ein Notizbuch hat sicher jeder schon einmal besessen und mehr oder weniger organisiert und konsequent geführt. Bei der Methode nach dem „Bullet Journal“ kommt ein einfaches System zum Tragen: nämlich sogenannte „Bullets“ (im Deutschen „Aufzählungszeichen“) in einem „Journal“ (im Deutschen „Tage-/Notizbuch“). Mit verschiedenen Aufzählungszeichen kann man so Aufgaben, Termine und Notizen für die Tagesplanung nutzen.

Neben der Tagesplanung lassen sich hierin aber auch Übersichten für eine laufende Woche oder einen ganzen Monat, oder sogar ein ganzes Jahr erstellen, um Herr über die vielfältigen Ereignisse und Aufgaben zu werden, die so anfallen. Vieles davon ist auch im Digitalen möglich und wird auch von vielen genutzt. Ausprobiert habe ich auch manches. Aber am analogen Notizbuch mit dem „Bullet Journal“-System bin ich nun wieder hängen geblieben, da es Flexibilität bietet und man sich nicht den vorgeschriebenen Grenzen irgendeiner App hingeben muss. Außerdem motiviert der Blick weg von einem Bildschirm Augen und Geist kreativ zu werden.

Mein System sieht derzeit so aus, dass ich einen digitalen Kalender führe, jedoch meine Aufgabenverwaltung und -planung in Abstimmung mit dem Kalender in einem Notizbuch führe. Dazu reicht im Prinzip jegliches Notizbuch oder -heft mit einem Stift aus. Je nach Vorlieben lassen sich natürlich der Ausgestaltung und dem Einsatz von verschiedensten Schreib-, Zeichen- und Malmitteln keine Grenzen setzen. Ich mag es jedoch recht minimalistisch. Bei mir kommen ein Notizbuch im DIN A5 Format, ein Feinliner in schwarz und in grau sowie ein Geodreieck zum Einsatz.

Wer mehr über das „Bullet Journal“-System erfahren möchte sollte unbedingt hier vorbeischauen. Das System ist sehr an die eigenen Bedürfnissen anpassbar und man findet genügend zusätzliche Inspiration im Internet zu dem Thema.

Das nachfolgende Foto meiner Utensilien zum Einsatz des „Bullet Journals“ ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 31 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#31 Bullet Journal
#31 Bullet Journal
Bild

#30 Lobberich

Path

Ein Besuch bei Freunden führte uns in dieser Woche nach Lobberich, einem kleinen beschaulichen Örtchen am Niederrhein. Dort steht ein Wasserturm, der bereits aus weiter Entfernung das Wahrzeichen von Lobberich markiert.

Der 45 Meter hohe Wasserturm, der bereits 1898 errichtet wurde und zu Beginn 79 Haushalte mit Wasser versorgte, ragt über die Wohnhäuser, Spielplätze und über die niederrheinische Landschaft hinaus. Ähnlich wie im Heinsberger Land bildet dieses Bauwerk den höchsten Punkt seiner Umgebung. Der Wasserturm wird seit den 50er Jahren nicht mehr seinem Zweck entsprechend genutzt. Weitere Informationen zum Wasserturm erhält man unter anderem hier und hier.

Das nachfolgende Foto des Wasserturms in Lobberich ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 30 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#30 Lobberich
#30 Lobberich
Bild

#29 Wildpark Gangelt

Owl Sign

Nahe der Grenze zu den Niederlanden liegt der Wildpark Gangelt, der von uns gerne als ein Ausflugsziel gewählt wird. Durch den Wald spazierend kann man dort allerhand heimische, wie auch weniger heimische Tiere entdecken.

In großen Gehegen leben verschiedenste Wildtierarten, z.B. Rotwild, Damwild, Weißhirsche etc., aber auch Braunbären, Fischotter, Murmeltiere und Wölfe sowie verschiedene Greifvögel. Nach etlicher Zeit des Stillstands (rein subjektiv beurteilt) wurde in den vergangenen ein bis zwei Jahren einiges an der Struktur im Wildpark verbessert. Es wurden neue Hinweis- und Informationstafeln und neue Mülleimer aufgestellt, sowie einige leerstehende Gehege bzw. Käfige neu besetzt. So ist z.B. der europäische Nerz wieder gegenüber von den Wildkatzen eingezogen.

Das nachfolgende Foto ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 29 vor dem Wildpark Gangelt entstanden und zeigt die Stockenten, die auf und um den Wildparkteich nach Futter suchen. Bereits 2011 habe ich für das Projekt 50 + 2 | 2011 ein Foto aus dem Wildpark Gangelt aufgenommen. Dieses zeigte die Rothirsche bei schönstem Oktoberwetter.

Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu dem Projekts 50 + 2 | 2016 findet ihr hier.

#29 Wildpark Gangelt
#29 Wildpark Gangelt
Bild

#28 Stroh

Stroh im Himmel

Sobald das Wetter laut Wetterprognose im Sommer etwas stabiler und heiterer bleibt, kommen die Mähdrescher, Traktoren und Ballenpressen aus den Ställen der Bauern gefahren und sorgen für Ordnung auf den ersten reifen Getreidefeldern.

Die gepressten Strohballen werden fein säuberlich übereinander gestapelt und warten auf den Transport in die hiesigen Scheunen. Eine gute Gelegenheit um im Stroh spielen zu gehen. In der näheren Umgebung gibt es genügend Felder, die das ermöglichen. Also hieß es in Kalenderwoche 28 Fahrräder schnappen, auf zum nächsten Stoppelfeld und zu den Strohballen. Die Kinder haben dabei ihre helle Freude.

Das nachfolgende Foto ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 28 entstanden und zeigt den Großen, wie er freudig Stroh durch die Luft fliegen lässt.

Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#28 Straw
#28 Straw