Galerie

Projekt 50 + 2 | 2016: Stand der Dinge

Weiterlesen

Bild

#27 Auspacken

Happy Birthday

Ein Jahr vergeht wie im Fluge. Gerade auf die Welt gekommen und stetig gewachsen und weiterentwickelt. In diesem ersten Jahr eines menschlichen Individuums passieren so viele Dinge.

Die rasante Entwicklung eines Neugeborenen zu einem Baby und schließlich zu einem Kleinkind zeigt immer wieder, welches Wunder die Natur und das Leben für uns bereit hält. Aber auch wie unterschiedlich sich die Entwicklung jedes Individuums verhält. Vor 5 Monaten war an Laufen an der Hand noch nicht zu denken. Robben war zu diesem Zeitpunkt das Fortbewegungsmittel der Wahl. Nun werden auch schon die ersten Schritte ohne Unterstützung unternommen, zumindest ein paar wenige. Spannend bleibt, wann die Kleine dem Großen davon läuft.

Was auch schon im frühen Babyalter klappt, das ist das Auspacken von Geschenken. Mit einem Jahr erst recht. Das nachfolgende Foto vom Geschenke auspacken ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 27 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#27 Auspacken
Bild

#26 Regentropfen

Getreide

Es ist Sommer – zumindest rein theoretisch. Doch davon ist nicht sonderlich viel zu spüren. Immer wieder kündigen sich Regenschauer an und die Temperaturen sind teils auch noch recht frisch.

Sowohl leichte als auch schwere Regengüsse sowie kräftige Hagelschauer hielt der Juni und nun auch noch der Juli bereit. Auffrischender Wind und die Niederschläge sorgten teils für ordentliche Beschädigungen am Getreide auf den hiesigen Feldern. Das ein oder andere Feld wird in diesem Jahr sicher nicht sonderlich ertragreich sein.

Das nachfolgende Foto zeigt die Beschädigung des Weizens auf einem Feld ganz in unserer Nähe. Es ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 26 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#26 Regentropfen
Bild

#25 Kuhstall

Massagebürste

Der angekündigte und angefangene Urlaub aus der Kalenderwoche 24 setzt sich in der darauffolgenden Woche mit sonnigen und regnerischen Tagen fort.

Trotz des schlechten Wetters bietet das Wangerland genügend Möglichkeiten, um auch an verregneten Tagen die Ferienwohnung zu verlassen und statt Sonne, Strand und Meer andere Aktivitäten aufzunehmen. So ist z.B. ein Besuch bei einem der vielen Milchkuhbauernhöfen für die Kleinen ein spannendes Erlebnis. So besuchten wir an mehreren Tagen in der Woche den Ferienhof in Minsen-Förrien, den wir bereits im Februar als Urlaubsziel ausgesucht hatten. Im Februar war sämtlicher Kuhbestand noch in den Ställen. Nun wurden die Milchkühe tagsüber auf die Weide getrieben, um die gute Ammerländer Weidemilch zu produzieren. Zweimal täglich wurde gemolken und dies natürlich im Melkstand, in den die Milch-trächtigen Kühe morgens und abends vor bzw. nach ihrem Weidegang geführt wurden. Die Jungtiere und Kälbchen, also die nicht-Milch-trächtigen Kühe, blieben auch über Tag in den Stallungen.

Das nachfolgende Foto aus dem Jungkuhstall ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 25 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier.

#25 Kuhstall
Im Kuhmist
Jungkühe
Massagebürste
Bild

#24 Strandkorb

Horumersiel Baum

Von Sonntag bis Sonntag ins Wangerland. Wie im Februar machten wir uns in diesem Juni für eine Woche auf zur Nordsee, um vor Beginn der Sommerhochsaison die ruhigen Strände und Ausflugsorte im Wangerland zu besuchen.

Der Urlaub führte uns nach Horumersiel, dem Ort, an dem wir schon den ein oder anderen Urlaub verbracht haben. Hier kennt man sich. Hier hat man nicht den Drang alle Gegebenheiten zunächst einmal zu erkunden. Ganz ohne gezwungenen Erkundungs- und Ausflugsstress kann man beginnen zu entspannen. Der Urlaub startete am Sonntag der Kalenderwoche 24 mit einem frühabendlichen Spaziergang ans und am Meer bzw. Watt. Die Sonne stand schon relativ tief. Die Wolken verdeckten nur wenige Teile des blauen Abendhimmels und die Temperaturen waren recht angenehm. Der Duft des Watts lag in der Luft und stieg uns in die Nasen.

Aber besonders die Lichtstimmung und das gute Wetter an diesem Abend sorgten für Vorfreude auf die Woche an der Nordsee. Leider sollte das Wetter innerhalb des Urlaubs nicht so gut mitspielen wie erhofft. Abgesehen von den Temperaturen und dem schnittigen Wind hatten wir während des Urlaubs im Februar an der Nordsee deutlich mehr Sonnenschein und weniger Niederschläge. Nichtsdestotrotz gibt es im Wangerland genügend andere Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung, auch bei verregnetem Wetter.

Den Beginn unseres Urlaubs dokumentiert das nachfolgende Foto, das im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 24 entstanden ist. Dieses und die anderen beiden Fotos fangen die warme Lichtstimmung am Strand von Horumersiel inmitten der leeren Strandkörbe ein. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu meinem Jahresprojekt findet ihr hier.

#24 Strandkorb
Strandkorb 467
Strandkorb 407
Bild

#23 Kräuterbutter

Kräuterbutter

Kräuterbutter gibt es in vielen Variationen. Besonders zu Gegrilltem und frischem Baguette kann sie munden. Man kann sie kaufen oder schnell selber machen.

Zum letzten Grillen haben wir wieder eine Kräuterbutter selbst zubereitet. Mit dem Thermomix ein Kinderspiel, abgesehen vom Waschen und Zupfen der Kräuter. Man nehme Kräuter nach Wahl, Salz und Pfeffer (Schritt 1) und zerkleinert diese entweder im TM-Mixtopf für 5 Sekunden / Stufe 10 oder hackt sie eben mit einem Messer fein. Für feinere Kräuter kann der Vorgang im Thermomix wiederholt werden (Schritt 2). Danach gibt man einfach weiche Butter in Stücken hinzu und vermischt die Kräuter und die Butter für 8 Sekunden / Stufe 4. Wahlweise kann man zu diesem Schritt ein paar Spritzer Zitronensaft hinzugeben. Fertig ist die selbstgemachte Kräuterbutter (Schritt 3).

Das Rezept entstammt dem Thermomix (Grund-)Kochbuch. Als Zutaten werden hier vorgeschlagen:

  • 3 Stängel Petersilie
  • 2 Stängel Dill
  • 3-4 Salbeiblätter
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/4 Kästchen Kresse
  • 1/2-1 TL Salz
  • 1/4 TL Pfeffer
  • 10 Stängel Schnittlauch
  • 250 g Butter

Als Variante lässt sich eine Knoblauchkräuterbutter herstellen, wenn mit den Kräutern 1-2 Knoblauchzehen zerkleinert werden.

Das nachfolgende Foto der Kräuter im TM-Mixtopf ist im Rahmen meines Projekts 50 + 2 | 2016 in der Kalenderwoche 23 entstanden. Eine Übersicht der bisherigen Beiträge zu diesem Projekt findet ihr hier. Die weiteren Fotos zeigen die weiteren Schritte zur Herstellung der Kräuterbutter.

#23 Kräuterbutter (Schritt 1)
Kräuter (Schritt 2)
Kräuter + Butter (Schritt 3)